Hessischer Bildungsserver / Lehrerbildung

Junge Geflüchtete in Schule und Jugendhilfe Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen

Thema Junge Geflüchtete in Schule und Jugendhilfe Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Junge Menschen mit Fluchterfahrungen gehören zu einem Personenkreis, der unter besonderen multiplen Belastungen leidet. Abgesehen von der ohnehin schon schwierigen Phase der Kindheit und Jugend (Pubertät, etc.) spielen auch andere Faktoren, wie Traumatisierung, Entwurzelung, eine mögliche Parentifizierung sowie die Herausforderungen einer fremden Kultur und Sprache, eine gewichtige Rolle. Nicht selten hat eine solche Kombination negative Auswirkungen auf die soziale und schulische Entwicklung oder sogar Identitätskrisen zur Folge.
Neben mehreren theoretischen Impulsen zur Vorstellung des Problemfeldes wird es genügend Raum für einen fachlichen Austausch bzgl. Fragen und Erwartungen geben. Weiterhin sind alle Teilnehmer_innen dazu eingeladen Beispiele aus der Praxis einzubringen, um diese im Rahmen einer kleinen Fallbesprechung zu beleuchten.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Sozialpädagog_innen, Erzieher_innen, alle pädagogisch Tätigen

Referent: Martin Gleiß, M.A. Erziehungswissenschaften, arbeitete mehrere Jahre u.a. auch in leitender F

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Die TN können verständnisvoll unf effektiv mit geflüchteten Jugendlichen arbeiten.

Themenbereich Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund
Fächer/Berufsfelder kein Fachbezug
Zielgruppe(n) Lehrkräfte, Sozialpädagogische Fachkräfte
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Frankfurt
Anbieter/Veranstalter
lea gemeinnützige bildungsgesellschaft mbH der GEW Hessen
Dr. Carmen Ludwig
Zimmerweg 12
60325 Frankfurt
Fon: 069-97129327 
Fax:  
E-Mail: anmeldung@lea-bildung.de
Hinweis(e) Teilnehmende aus anderen Regionen gerne willkommen!
Leitung Dana Lüddemann
Dozentinnen/Dozenten Martin Gleiß
Dauer in Halbtagen 2
Zeitraum 15.06.2022 10:00 bis 17:00
Kosten 72.00€
Ort Frankfurt
Veranstaltungsnummer 0199829804
Interne Veranstaltungsnummer S8773

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0199829804) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.