Hessischer Bildungsserver / Lehrerbildung

Aktzeichnen: Sehen und unter das Sichtbare schauen

Thema Aktzeichnen: Sehen und unter das Sichtbare schauen freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Der Ausdruck von Lebendigkeit, Innendruck und der inneren Stimmigkeit des Körpers sind mir als figurativ arbeitender Künstlerin ein besonderes Anliegen. Sie sind deshalb zentrale Themen meines Kurses.

Ich möchte Sie ermutigen, das Aktzeichnen als Weg zu einem individuellen künstlerischen Ausdruck zu nutzen und sich von den unterschiedlichen Persönlichkeiten der Modelle ebenso inspirieren zu lassen wie von deren körperlicher Ausstrahlung. Begleitend zur praktischen Arbeit mit dem Modell stelle ich als Anregung verschiedene historische und zeitgenössische Positionen zur Aktzeichnung vor.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Grundverständnis von Lebendigkeit, Innendruck und der inneren Stimmigkeit der Figuration
- Praxis im Aktzeichnen
- Entwicklung einer eigenen Formensprache
- Impulse für das künstlerische Arbeiten im Unterricht

Themenbereich Weiterentwicklung des Fachwissens, Didaktik und Methodik der Fächer, kompetenzorientierter Unterricht, Bildungsstandards
Fächer/Berufsfelder Kunst
Zielgruppe(n) Lehrkräfte
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Kurs
Bildungsregion Bildungsregion Frankfurt
Anbieter/Veranstalter
Freie Kunstakademie Frankfurt e.V.
Claudia Himmelreich
Schleusenstraße  15
60327 Frankfurt
Fon: 069 95647862 
Fax: 069 95647866 
E-Mail: c.himmelreich@fkaf.de
Hinweis(e) Bitte bringen Sie Zeichenmaterialien mit.
Leitung Bea Emsbach
Dozentinnen/Dozenten Bea Emsbach
Dauer in Halbtagen 10
Zeitraum 28.04.2022 18:00 bis 14.07.2022 21:00
Kosten 190.00€
Ort Freie Kunstakademie Frankfurt, Schmidtstraße 12, 60326 Frankfurt am Main
Veranstaltungsnummer 0200113602
Interne Veranstaltungsnummer 2022-AS08

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0200113602) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.