Hessischer Bildungsserver / Lehrerbildung

Philosophischer Jour fixe

Thema Philosophischer Jour fixe freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Der Philosophische Jour fixe bietet einen urbanen Raum für das Gespräch und die philosophische Reflexion über Kunst und ihre verschiedenen Aspekte. Thema sind Grundpositionen der abendländischen Philosophie und Ästhetik von der Antike bis heute. Kerngedanken erarbeiten wir uns anhand von ausgewählten Textpassagen. Wir beziehen das künstlerische Handeln, den Werkbegriff und die eigene Kunstbetrachtung ebenso ein wie die historische und gesellschaftliche Bedeutung der Kunst.

Ziel ist es, die Begrifflichkeit zu differenzieren und das Denken zu reflektieren, wie es in unsere Rezeption und Produktion von Kunst eingeht. Die eigene Erfahrung von Kunst und die eigene produktive Arbeit gilt es zu thematisieren und zu fördern.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

- Differenzierung der eigenen Begrifflichkeit und schärfen des eigenen Denkens
- Vertiefung des Wissens über Grundpositionen der abendländischen Kunstphilosophie und Ästhetik
- Impulse für den Kunst- und Philosophieunterricht

Themenbereich Weiterentwicklung des Fachwissens, Didaktik und Methodik der Fächer, kompetenzorientierter Unterricht, Bildungsstandards
Fächer/Berufsfelder Kunst
Zielgruppe(n) Lehrkräfte
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Kurs
Bildungsregion Bildungsregion Frankfurt
Anbieter/Veranstalter
Freie Kunstakademie Frankfurt e.V.
Claudia Himmelreich
Schleusenstraße  15
60327 Frankfurt
Fon: 069 95647862 
Fax: 069 95647866 
E-Mail: c.himmelreich@fkaf.de
Leitung Angelica Horn
Dozentinnen/Dozenten Angelica Horn
Dauer in Halbtagen 6
Zeitraum 09.04.2022 11:00 bis 10.04.2022 13:00
Kosten 90.00€
Ort Heussenstamm, Braubachstraße 34, 60311 Frankfurt
Veranstaltungsnummer 0200115303
Interne Veranstaltungsnummer 2022-K12

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0200115303) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.