Hessischer Bildungsserver / Lehrerbildung

Bildhauerei – plastisches Arbeiten und räumliches Denken

Thema Bildhauerei – plastisches Arbeiten und räumliches Denken freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Die Bildhauerei ist eine von vielen Möglichkeiten, schöpferisch zu arbeiten und Kunst räumlich zu verstehen. Auf Ihrem künstlerischen Weg begleite ich Sie, unabhängig davon, ob Sie mit klassischen Bildhauer-Materialien wie Holz arbeiten oder mit Alltagsgegenständen. Regelmäßige Besprechungen helfen, das Entstandene zu verstehen und einen eigenen künstlerischen Standpunkt zu entwickeln und zu festigen. Zu den bildhauerischen Arbeiten werde ich immer wieder verwandte künstlerische Positionen vorstellen, mit denen wir uns gemeinsam auseinandersetzen.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

- Sensibilisierung für die Qualitäten unterschiedlicher Werkstoffe
- Entwicklung einer eigenen, persönlich gewählten Formsprache
- Kennenlernen und Einordnen des kunstgeschichtlichen Kontexts der eigenen Arbeit

Themenbereich Weiterentwicklung des Fachwissens, Didaktik und Methodik der Fächer, kompetenzorientierter Unterricht, Bildungsstandards
Fächer/Berufsfelder Kunst
Zielgruppe(n) Lehrkräfte
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Kurs
Bildungsregion Bildungsregion Frankfurt
Anbieter/Veranstalter
Freie Kunstakademie Frankfurt e.V.
Claudia Himmelreich
Schleusenstraße  15
60327 Frankfurt
Fon: 069 95647862 
Fax: 069 95647866 
E-Mail: c.himmelreich@fkaf.de
Hinweis(e) Bitte bringen Sie Materialien mit, die Sie bearbeiten möchten.
Leitung Levent Kunt
Dozentinnen/Dozenten Levent Kunt
Dauer in Halbtagen 12
Zeitraum 27.04.2022 18:00 bis 13.07.2022 21:00
Kosten 190.00€
Ort Freie Kunstakademie Frankfurt, Schmidtstraße 12, 60326 Frankfurt am Main
Veranstaltungsnummer 0210410902
Interne Veranstaltungsnummer 2022-AS06

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0210410902) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.