Hessischer Bildungsserver / Lehrerbildung

Religionsunterricht im globalisierten Klassenzimmer – regionales Treffen der Berufsschullehrkräfte.

Thema Religionsunterricht im globalisierten Klassenzimmer – regionales Treffen der Berufsschullehrkräfte. freigegeben
Inhalt/Beschreibung

In den Berufsschulen treffen sich Lernende mit unterschiedlichsten religiösen und weltanschaulichen Einstellungen. Dies macht den Reiz, aber auch die Herausforderung des Religionsunterrichts an Berufsschulen aus.
Petra Sorg ist Schulpfarrerin an einer Frankfurter Berufsschule. Sie untersuchte, wie in diesen Lerngruppen Schülerinnen und Schüler voneinander lernen können, ohne sich gegenseitig auszugrenzen. Was erwies sich auf diesem Lernweg didaktisch als hilfreich?

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Beschäftigung mit der Frage, wie man gut mit heterogenen Lerngruppen in den Berufsbildenden Schulen - speziell im RU - arbeiten kann und die verschiedensten Ansichten, Haltungen, Kulturen und Religionen auch als Chance für das gemeinsame Lernen sehen und nutzen kann.
Im kollegialem Austausch ist Gelegenheit, wechselseitig aus den verschiedenen Erfahrungen zu lernen.

Themenbereich Diagnose von Lernausgangslagen und Lernentwicklung, Lernberatung und Förderkonzepte, Umgang mit Heterogenität
Fächer/Berufsfelder Ethik, Religion ev., Religion kath.
Zielgruppe(n) Lehrkräfte, Lehrkräfte im Berufseinstieg, Sozialpädagogische Fachkräfte
Schulform(en) Berufliche Schulen
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Frankfurt
Anbieter/Veranstalter
Amt für katholische Religionspädagogik Frankfurt
Vera Stoelzel
Domplatz 3
60311 Frankfurt
Fon: 069-8008718300 
Fax: 069-8008718304 
E-Mail: relpaed.frankfurt@bistumlimburg.de
Leitung Esther Helfrich-Teschner, Andrea Bargon und Thomas Leistner, AG BBS - RPA Frankfurt; Dr. Kristina Augst, RPI Darmstadt
Dozentinnen/Dozenten Petra Sorg, Pfarrerin, Seelsorgerin und Lehrbeauftragte am Institut für Theologie und Sozialethik, TU Darmstadt.
Dauer in Halbtagen 1
Zeitraum 04.05.2022 15:30 bis 18:00
Kosten 0.00€
Ort Julius-Leber-Schule, Seilerstraße 32, 60313 Frankfurt/Main
Veranstaltungsnummer 0210433001
Interne Veranstaltungsnummer

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0210433001) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.