Hessischer Bildungsserver / Lehrerbildung

Finanzpolitik nach der Krise: Mehr Geld für Bildung?

Thema Finanzpolitik nach der Krise: Mehr Geld für Bildung? freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Die Corona-Krise und ihre Folgen haben ein Schlaglicht auf das unterfinanzierte Bildungssystem in Deutschland geworfen - der Personalstand ist nicht ausreichend, viele Bildungseinrichtungen weisen bauliche Mängel auf, und die hygienischen Zustände insbesondere an den Schulen lassen zu wünschen übrig. Aufgrund der Pandemie besteht zudem die Gefahr, dass sich die sowieso bestehenden herkunftsbedingten Nachteile bei den Bildungschancen erheblich vergrößern.

Die Beseitigung der aufgezählten Mängel erfordert eine deutliche Steigerung der im internationalen Vergleich geringen Bildungsausgaben. Um diese zu finanzieren, müsste die Schuldenbremse abgeschafft oder umgangen werden, um so kreditfinanzierte Investitionen zu ermöglich. Zudem könnte die Steuerpolitik für höhere Einnahmen sorgen, indem sie die zunehmende Ungleichverteilung von Einkommen und Vermögen korrigiert.

Der Vortrag beleuchtet die aktuellen haushaltspolitischen Debatten und lädt ein zur Diskussion über politische Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten.

Zielgruppe: Alle sind willkommen

Seminarleitung: Dr. Kai Eicker-Wolf, Politikwissenschaftler und Ökonom, arbeitet als Referent für finanzpolitische Fragen bei der GEW Hessen und ist beim DGB Hessen-Thüringen verantwortlich für den Bereich Wirtschaftspolitik.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Die TN können das Labyrinth der Finanzpolitik überschauen.

Themenbereich Weiterentwicklung des Fachwissens, Didaktik und Methodik der Fächer, kompetenzorientierter Unterricht, Bildungsstandards
Fächer/Berufsfelder Politik u. Wirtschaft
Zielgruppe(n) Lehrkräfte
Schulform(en) Berufliche Schulen, Gymnasiale Oberst. (inkl. Berufl. Gymn.), Sekundarstufe I
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Frankfurt
Anbieter/Veranstalter
lea gemeinnützige bildungsgesellschaft mbH der GEW Hessen
Dr. Carmen Ludwig
Zimmerweg 12
60325 Frankfurt
Fon: 069-97129327 
Fax:  
E-Mail: anmeldung@lea-bildung.de
Hinweis(e) Teilnehmende aus anderen Regionen gerne willkommen!
Leitung Dana Lüddemann
Dozentinnen/Dozenten Kai Eicker-Wolf
Dauer in Halbtagen 1
Zeitraum 05.05.2022 19:00 bis 21:00
Kosten 0.00€
Ort Frankfurt
Veranstaltungsnummer 0220469301
Interne Veranstaltungsnummer G8911

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0220469301) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.