Hessischer Bildungsserver / Lehrerbildung

Lehrerfortbildung zur Mitmachausstellung "Süß bis bittersüß – von Zuckern und anderen Naschereien" (MINT-Mitmachprogramme)

Thema Lehrerfortbildung zur Mitmachausstellung "Süß bis bittersüß – von Zuckern und anderen Naschereien" (MINT-Mitmachprogramme) freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Zucker gilt zwar als eines der Grundnahrungsmittel, die Risiken des Zuckerkonsums aber werden zunehmend zum Problem: Eine übermäßig zuckerhaltige Ernährung geht mit Übergewicht einher, was zu Folgeerkrankungen führen kann. Doch Zucker ist nicht gleich Zucker. Gewöhnlicher Haushaltszucker, auch unter der Bezeichnung Rohrzucker oder Rübenzucker bekannt, die sogenannte Saccharose, wird bei der Verdauung im Darm in Fruktose (Fruchtzucker) und Glukose (Traubenzucker) gespalten. Darüber hinaus gibt es den Milchzucker (Laktose), der aus Galaktose (Schleimzucker) und Glukose besteht. Die Ausstellung wird Stationen zur Sensorik unterschiedlicher Zuckerarten bieten. Darüber hinaus werden den Besuchern mit museums- pädagogischen und didaktischen Methoden versteckte Zucker in Lebensmitteln, die Biochemie und die Auswirkungen der Zucker auf den Körper auf spielerische Art und Weise nahegebracht. In Mitmachstationen wird ihnen darüber hinaus ein Bewusstsein für die gesundheitlichen Auswirkungen und den Konsum von Zucker geschaffen.
Folgende Programme können für Schulklassen gebucht werden: 1. Führung inkl. Mitmachprogramm (ca. 1,5 Std.) 2. Workshop-Programme zu den Ausstellungsinhalten in den Bereichen Kunst, Naturwissenschaft und Politik (ca. 1 Std.)
In der Lehrerfortbildung werden die Ausstellungsinhalte und die vielfältigen Mitmachprogramme/Workshops vorgestellt.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Die Mitmachausstellung legt Wert auf Partizipation und Aktion. Mitmachstationen zu den Themen Gesundheit und Ernährung, kulturgeschichtliche Ausführungen sowie Sensorik zu den verschiedenen Zuckerarten bieten eine effektvolle Herangehensweise mit nachhaltiger Wirkung. Das Thema Zucker bietet eine hervorragende Möglichkeit, Kinder und Jugendliche nicht nur mit Blick auf die Handelswege kulturgeschichtlich, sondern auch über die eigene Ernährung, den eigenen Körper in naturwissenschaftlichen Inhalten zu schulen. Die Ausstellung bietet eine hervorragende Möglichkeit außerschulischer Aktivitäten mit dem schulischen Curriculum zu verknüpfen: Der geführte Ausstellungsbesuch wird durch naturwissenschaftliche und kunstpädagogische Begleitprogramme ergänzt, die auf dem Lehrplan des Landes Hessen basieren.

Themenbereich Weiterentwicklung des Fachwissens, Didaktik und Methodik der Fächer, kompetenzorientierter Unterricht, Bildungsstandards
Fächer/Berufsfelder Fächerübergreifend
Zielgruppe(n) Lehrkräfte, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Fulda
Anbieter/Veranstalter
SSA Landkreis Fulda
Clemens Groß
Josefstraße 22-26
36039 Fulda
Fon: 0661 8390-0 
Fax: 0661 8390-122 
E-Mail: FORTBILDUNG.SSA.FULDA@KULTUS.HESSEN.DE
Hinweis(e) 7,00 Euro/Person Materialkostenbeitrag sind in bar am Tag der Veranstaltung in der Kinder-Akademie Fulda zu bezahlen.   Ansprechpartner: Marion Vancuylenburg
Dozentinnen/Dozenten Martina Grohn, Lisa Hendrich, Ulrike Kuborn, Dr. Sabine Schmalz
Dauer in Halbtagen 1
Zeitraum 01.10.2020 17:00 bis 18:30
Kosten 0,00€
Ort Kinderakademie, Mehlerstr. 4, 36043 Fulda
Veranstaltungsnummer 0199846202
Interne Veranstaltungsnummer 51036837

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0199846202) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.