Hessischer Bildungsserver / Lehrerbildung

Bildungs- und Erziehungsplan, Modul 13 - Jede Stimme zählt – Kinderrechte und Partizipation im pädagogischen Alltag

Thema Bildungs- und Erziehungsplan, Modul 13 - Jede Stimme zählt – Kinderrechte und Partizipation im pädagogischen Alltag freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Die UN-Kinderrechtskonvention (Art. 12), die Charta der Grundrechte der EU, das Grundgesetz sowie das Bundeskinderschutzgesetz schreiben die Einhaltung der Kinderrechte und die Ermöglichung von Partizipation Minderjähriger gesetzlich vor! Es gilt, Wege zu finden, Kinder aktiv und ko-konstruktiv an der Gestaltung des Alltags mit seinen Bildungs- und Erziehungsprozessen zu beteiligen, um ihr Selbstwertgefühl und ihre Selbstwirksamkeit nachhaltig zu stärken
Im Modul „Kinder gestalten mit - Kinderrechte und Partizipation im Alltag“ findet die Auseinandersetzung mit diesen Fragen statt.
• Wie können Erziehende und Lehrende diese Vorgaben entsprechend in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen umsetzen?
• Wie können sie Kinder sowohl bei der Mitgestaltung von Strukturen als auch im täglichen Miteinander angemessen beteiligen?
Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen des Themas kennen und es gibt Gelegenheiten, die eigene Haltung zum Thema zu reflektieren, die bisherige Umsetzung der Kinderrechte im Allgemeinen sowie die Umsetzung von Partizipation im Speziellen in den Einrichtungen des Tandems in den Blick zu nehmen.
Grundlagenwissen zu Kinderrechten und Partizipation:
• Gesetzliche Grundlagen und Begründungen zu Kinderrechten und Partizipation
• Stufen, Themen, Ebenen und Formen von Partizipation
• Schritte im Prozess zur Etablierung von Beteiligungsverfahren
Kompetenzerwerb
• Den Alltag auf die Umsetzung der Kinderrechte reflektieren; Strategien zur Einführung von Gremien wie Kinderkonferenz oder Kinderparlament
• Moderieren und eine Dialogkultur entwickeln
• Entscheidungsverfahren kennenlernen und dem Entwicklungsstand der Kinder angemessen anwenden können
Haltung / Einstellung
• Kritische Auseinandersetzung mit der Verteilung von Macht in der eigenen Einrichtung
• Eine partizipative Haltung gegenüber Kindern, Eltern, im Team und im Tandem entwickeln
• Partizipation auf Teamebene und Tandemebene...

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Im Modul „Kinder gestalten mit - Kinderrechte und Partizipation im Alltag“ findet die Auseinandersetzung mit diesen Fragen statt.
• Wie können Erziehende und Lehrende diese Vorgaben entsprechend in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen umsetzen?
• Wie können sie Kinder sowohl bei der Mitgestaltung von Strukturen als auch im täglichen Miteinander angemessen beteiligen?
Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen des Themas kennen und es gibt Gelegenheiten, die eigene Haltung zum Thema zu reflektieren, die bisherige Umsetzung der Kinderrechte im Allgemeinen sowie die Umsetzung von Partizipation im Speziellen in den Einrichtungen des Tandems in den Blick zu nehmen.
Grundlagenwissen zu Kinderrechten und Partizipation:
• Gesetzliche Grundlagen und Begründungen zu Kinderrechten und Partizipation
• Stufen, Themen, Ebenen und Formen von Partizipation
• Schritte im Prozess zur Etablierung von Beteiligungsverfahren
Kompetenzerwerb
• Den Alltag auf die Umsetzung der Kinderrechte reflekt

Themenbereich Allgemeine Erziehungsziele und -prozesse, Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan
Fächer/Berufsfelder kein Fachbezug
Zielgruppe(n) Erzieher/innen, Lehrkräfte, Sozialpädagogische Fachkräfte
Schulform(en) Grundschule
Veranstaltungsart Kurs
Bildungsregion Bildungsregion Groß - Gerau / Main - Taunus
Anbieter/Veranstalter
Fritz, Lubentia

Bismarckring 3
65183 Wiesbaden
Fon: 0611 / 3605044 
Fax:  
E-Mail: oekovision@t-online.de
Leitung Lubentia Fritz, Diplom Sozialpädafofin, Mentorin für den BEP
Dauer in Halbtagen 6
Abrufangebot Dieses Angebot kann von den Schulen beim Ansprechpartner abgerufen werden.
Kosten 0,00€
Ort Sulzbach
Veranstaltungsnummer 0209940601
Interne Veranstaltungsnummer